Wattson Audio Madison — Limitierte „Lounge Edition“ | News fairaudio

Wattson Audio Madison — Limitierte „Lounge Edition“ | News fairaudio

Vor einem Jahr stellte Wattson Audio den DAC/Streamer Madison vor. Nun präsentiert das Schweizer Unternehmen eine limitierte Version mit verbesserten Details – erkennbar an dem neuen Namenszusatz „Lounge Edition“. Der bisherige „Madison“ ist jedoch auch weiterhin erhältlich.

Wattson Audio Madison „Lounge Edition“: Digitale Daten, analoges Flair

Alexandre Lavanchy, CEO von Wattson Audio, sagt: „Seit wir den Madison vorgestellt haben, erfreuen wir uns besten Zuspruchs von der Community und auch der Fachpresse. Vor allem die analoge Klangsignatur kommt gut an. Wir haben jedoch festgestellt, dass es in manchen Bereichen noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt, etwa bei der Treiberstufe oder der Stromversorgung.“ Daher werde es den Wattson Madison nun auch in einer „aufgebohrten“, limitierten Lounge Edition geben.

Wattson Audio Madison - Limitierte „Lounge Edition“ | News fairaudio

Der Wattson Audio Madison ist sowohl als Streamer als auch als DAC nutzbar

An der grundsätzlichen Konnektivität und Funktionalität des Netzwerkplayers (hier näher beschrieben) ändert sich nichts. Stattdessen wurden einige klangrelevante Bauteile ausgetauscht, zudem wurde die Stromversorgung optimiert. Auch äußerlich erkennt man die neue Edition: Das Gehäuse der Wattson Madison Lounge Edition erhielt eine seidige „White Sand“-Kolorierung, außerdem leuchtet die LED-Anzeige nun bernsteinfarben. Zu guter Letzt spendierte Wattson Audio dem Lounge-Edition-Streamer bessere Entkopplungsfüße.

Verfügbar wird der Wattson Madison Lounge Edition voraussichtlich im 4. Quartal 2023 sein, und zwar zum Preis von 4.890 Euro. Neugierige können den limitierten Netzwerkplayer auf der gerade anlaufenden Münchener High End (18. bis 21. Mai) bereits jetzt antesten.